HPV-Impfung - neue Erkenntnisse

Kein Risikosignal für komplex regionales Schmerzsyndrom (CRPS) nach HPV-Impfung in Deutschland
 
Im Juni 2013 informierte das japanische Gesundheitsministerium darüber, dass in Japan die Empfehlung für die HPV-Impfung so lange ausgesetzt wird, bis die Ergebnisse einer detaillierten Untersuchung zu fünf Verdachtsfällen eines komplexen regionalen Schmerzsyndroms (Complex regional pain syndrome, CRPS) und 38 Verdachtsfällen von generellen systemischen Schmerzen vorliegen.
 
Das PEI (Paul Ehrlich-Institut) hat nun im Bulletin Arzneimittelsicherheit eine Risiko­bewertung vorgenommen. Der aktuelle Artikel informiert über
  • Krankheitsbild des CRPS
  • Verdachtsmeldungen eines CRPS nach HPV-Impfung aus Deutschland
  • Fallberichte zu CRPS nach Impfungen in der Literatur

Schlussfolgerung:

Es ergibt sich derzeit in Deutschland kein Risikosignal bezüglich CRPS nach HPV-Impfung.