Fortbildungspunkte

Medizin ist eine Wissenschaft im Fluss.

Ständig verändert und erweitert sich das Wissen, und damit auch Diagnostik und Therapie. Wer sich nicht ständig und häufig fortbildet, wird schnell vom aktuellen Wissensstand überholt.

 

Aus diesem Grund ist jeder Arzt verpflichtet, sich in festgelegten Zeiträumen Fortbildungspunkte zu erarbeiten.

Jeder Punkt entspricht einer Fortbildungsdauer von einer Stunde.

 

Hierzu kommen natürlich noch die erforderlichen Fortbildungen zum Erwerb und Erhalt der verschiedenen Zusatzqualifikationen.

 

Bereits im August dieses Jahres habe ich alle bis Juni 2019 erforderlichen Fortbildungspunkte erworben.

 

Das bedeutet natürlch nicht, dass ich bis dahin keine Fortbildungen mehr besuchen werde, sondern lediglich, dass ich für meine Patientinnen durch intensive Weiterbildung stets auf den neuesten Wissensstand bin und mich über das geforderte Mass hinaus für eine aktuelle Behandlung einsetze.

 

 

                               Fortbildung