Mammasonographie 2016

In der letzten Ausgabe des "Europian Journal of Ultrasound" hat die deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) ein Positionspapier zum Stellenwert des Brustultraschall im Rahmen der Brustkrebsfrüherkennung veröffentlicht.

 

Die Autoren kommen zu folgenden Schlußfolgerungen:

 

In der Früherkennuungssituation sollte ratsuchenden Frauen in der Früherkennungssituation  mit erster Präferenz die hochauflösende Sonographie der Brustdrüsen empfohlen werden.

 

Diese Empfehlung ist ausdrücklich an die Erfüllung qualitativer Standards gebunden: 

 

Gerätetechnik, Auflösung, KBV- und DEGUM-Qualifikation

 

Alle Forderungen der Publikation sind in meiner Praxis erfüllt.

Somit kann ich Ihnen die Mammasonographie als Ergänzung im Rahmen der Individualvorsorge auf der Höhe der Zeit anbieten!

 

                               Ultraschalljournal     Artikel